FREIE PLÄTZE: 1 Platz ab April 2020
Tagesmutter/Kinderbetreuung Natalie Adam in Alzey

Über mich

Mein Name ist Natalie Adam und ich bin am 03.06.1983 geboren. Ich bin ledig und habe noch keine eigenen Kinder. Seit 2013 arbeite ich als Tagesmutter und betreue Kinder im Alter zwischen 1 und 7 Jahren.

 

Nach meiner Ausbildung und anschließendem Fachabitur im Jahre 2007 absolvierte ich an einer Privatschule in Mainz das Studium zur „Psychologischen Beraterin.“ Während dieser Zeit lernte ich einiges über die Entwicklung von Babys und Kindern sowie Kommunikation und den einfühlsamen Umgang mit Menschen im Allgemeinen. Dieses Wissen kommt mir auch im Umgang mit den Tageskindern  zu Gute. Während des Studiums machte ich ein mehrwöchiges Praktikum in einer Kindertagesstätte. Dort merkte ich, nicht zum ersten Mal, was für eine große Freude mir die Arbeit und der Umgang mit Kindern bereitet und das ich Spaß daran habe, die Kleinen auf den Weg „zum Erwachsen werden“ zu begleiten, mit ihnen zu spielen, die Welt durch ihre Augen zu sehen, sie zu fördern und immer ein offenes Ohr für ihre großen und kleinen Probleme zu haben.

 

Nach meinem Studium arbeitete ich zunächst wieder in einer Anwaltskanzlei und übte dort meinen ursprünglich gelernten Beruf der Rechtsanwaltsfachangestellten aus. Doch der Wunsch mit Kindern zu arbeiten ließ mich einfach nicht los, und so nahm ich 2012 an einem Qualifizierungskurs  zur „Leselernhelferin“ an der Volkshochschule teil und arbeitete von August 2012  bis Ende 2013 an einem Tag in der Woche ehrenamtlich in einer Grundschule. Die Arbeit mit den Kindern dort bestärkte mich nochmals darin, dass ein Bürojob allein mich nicht ausfüllt und so  beschloss ich,  den  160 Stunden umfassenden „Qualifzierungskurs zur Tagespflegeperson“ zu absolvieren.

 

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses, mit Facharbeit über das Thema "Kinder brauchen Bücher" sowie dem Verfassen einer Konzeption für meine Kindertagespflege, erhielt ich vom Jugendamt Alzey-Worms die Pflegeerlaubnis für drei Kinder gleichzeitig. Diese wurde 2019 auf fünf Kinder erweitert.